Der „Geistliche Weg“...

Foto: U. Klauke

Viele Eindrücke haben Schwester Johanna und Pater Andreas in den Gesprächen, Begegnungen und Gebetszeiten in den drei Seelsorgebereichen gewonnen. Die Klagemauern mit der Möglichkeit, sich zu äußern, wurden nun abgebaut, die Kästen, in den Rückmeldungen gesammelt wurden, an die beiden geistlichen Begleiter zurück gegeben.

Texte, Gebete und Ansprachen aus den bisherigen Veranstaltungen des "Geistlichen Weges" finden Sie hier zum Nachlesen.

 

Der nächste Termin des geistlichen Weges ist das gemeinsame "HÖR-WEITE"-Gebet am 15. Februar um 19 Uhr in der St. Walburga-Kirche. Dazu eingeladen sind Interessierte aus allen Gemeinden. weiterlesen...

"Sie kommen gerade recht!"

Grundlagenseminar für ehrenamtliche Besuche

Ein Besuch in einer schwierigen Lebenssituation ist ein Geschenk, wirft aber auch viele Fragen auf. Was treffe ich an? Was sage ich? Was ist, wenn…?
Diese und viele andere Themen sind Inhalt des Grundlagenseminars für alle, die durch ihren Besuch Menschen erfreuen möchten, ihre Zeit verschenken und auch selber Freude erleben durch dieses Tun. Das Seminar ist immer dienstags von 16.30 - 19 Uhr am: 16. Februar, 23. Februar, 1. März, 8. März und 15. März in der Begegnungsstätte (Emhildisstraße 9, Meschede). Kontakt und Anmeldung: Gemeindereferentin Theresia Brüggemann

Beginn der Fastenzeit

Am 10. Februar beginnt mit dem Aschermittwoch die 40-tägige Fastenzeit, die Vorbereitungszeit auf das Osterfest. Wir haben hier die Gottesdienste mit der Austeilung des Aschenkreuzes und die Einladungen zur Gestaltung der Fastenzeit in den ersten beiden Wochen für Sie zusammengestellt.

Buchausstellung in Remblinghausen

Die köb St. Jakobus Remblinghausenbietet am Sonntag den 28. Februar von 10 - 13 Uhr wieder ihre jährliche Frühjahrs- und Kommunionbuchausstellung auf dem Turnboden des örtlichen Kindergartens an! Wer gerne liest oder kleine Geschenke rund um die Erstkommunion sucht, ist hier genau richtig! weiterlesen...

Wallfahrt der Messdiener und Messdienerinnen

"Ich glaub an Dich!", unter diesem Thema steht die 3. nordwestdeutsche Ministrantenwallfahrt, die am Samstag, dem 18. Juni nach Paderborn führen wird. Wir laden die Messdienerinnen und Messdiener aus unseren Gemeinden ein, an dieser Wallfahrt teilzunehmen. weiterlesen...

Taizefahrt 2016

Taizé ist ein kleiner Ort in Burgund in Frankreich. Dort treffen sich jährlich Tausende  Jugendliche und Erwachsene, um in Gemeinschaft mit den Brüdern der Communauté von Taizé eine Woche zu leben. Auch in diesem Jahr bieten wir eine Fahrt dorthin für Jugendliche ab 15 Jahre und Erwachsene an. weiterlesen...

Mitarbeit in der Firmvorbereitung

Das Dekanat Hochsauerland-Mitte lädt alle, die in der Firmvorbereitung mitarbeiten oder Interesse an der Firmvorbereitung in den Teams des Dekanats  haben zu drei Vorbereitungs- und Einstimmungsveranstaltungen ein. weiterlesen...

Sanierung der Halloh-Kapelle

Foto: Martin Babilon

Die Hallohkapelle der St. Severinus Pfarrgemeinde Calle ist weit über die Grenzen  von Calle-Wallen hinaus bekannt. Unzählige Menschen kommen übers ganze Jahr mit ihren persönlichen Anliegen und Sorgen hierher
und Vielen ist schon auf die eine oder andere Art geholfen worden. Jetzt muss die Kapelle umfangreich saniert werden. weiterlesen...

Auch bei uns kommen Flüchtlinge an...

In mehreren Orten unseres Pastoralverbundes sind z.T. schon seit längerer Zeit Flüchtlinge und Asylsuchende untergebracht. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer u.a. der örtlichen Caritaskonferenzen stehen im Kontakt mit ihnen und helfen, vernetzt mit den kommunalen und staatlichen Stellen und anderen Hilfswerken. 

Wenn Sie den Flüchtlingen, die hier ankommen, ebenfalls helfen möchten, besteht dazu die Möglichkeit mit Geld- oder Sachspenden oder mit ehrenamtlichem Engagement. weiterlesen....

Helferteam gründet gemeinnützigen Verein

Das Hilfsprojekt in Nepal, rund um das Helferteam mit Johannes Börger und Pfarrer Eickelmann will langfristige und nachhaltige Hilfe organisieren. Darum wurde der gemeinnützige Verein "Lichtblick Nepal e.V." gegründet, der die Aufbauarbeit nach den schweren Erdbeben fortsetzt. Jede weitere Unterstützung und Spende kommt direkt den Menschen in Nepal zugute. Auf der Homepage des Vereins finden Sie weitere Informationen: www.erdbebenhilfe-nepal.de

Das Land der Trauer begehbar machen

"Das Land der Trauer begehbar machen", unter diesem Leitgedanken steht eine monatliche Gebetszeit für verstorbene Angehörige oder Freunde in der Krypta der Kirche Mariä Himmelfahrt in Meschede. An jedem letzten Freitag im Monat um 18.30 Uhr laden wir dazu ein. Der nächste Termin ist am Freitag, den 26. Februar. weiterlesen...