Wallfahrten, Pilgerreisen, Fahrten...

Pilgerfahrt nach Südengland

Die für den vergangenen August geplante Pilgerreise mit St. Walburga durch Südengland musste leider abgesagt werden, da „nur“ gut 20 Anmeldungen vorlagen. Die St.-Walburga-Gemeinde in Walberberg zwischen Köln und Bonn hatte ebenfalls dieses Problem. Deshalb planen wir, die Buspilgerreise vom Pastoralen Raum Meschede Bestwig gemeinsam mit dem Seelsorgebereich Bornheim Vorgebirge in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Pilgerbüro in der letzten Woche der Sommerferien nächstes Jahr. Bei Interesse bitten wir Sie, den Termin Samstag, 17.8. – Samstag, 24.8.2019 schon einmal
vorzumerken. Nähere Informationen erfolgen in Kürze. Danke!

Pfarrer Michael Schmitt

Israelreise 2019

H.Uebbing, Münster

Der Pastorale Raum Meschede-Bestwig bietet im Frühjahr 2019 (8. - 16. April) eine Flugreise nach Israel, ins Heilige Land an. Höhepunkt ist die Palmprozession an Palmsonntag in Jerusalem.

 

Inzwischen steht das Reise-programm fest. Sie finden hier die ausführliche Beschreibung der Reise mit dem Anmeldeabschnitt. Organisiert wird die Reise von Viator-Reisen in Dortmund.  

An der Reise Interessierte können sich unverbindlich im Pfarramt Meschede (Tel. 0291 9022880) oder bei Pfr. Hammerschmidt (Tel. 02903 976900) melden.                                                                                                                   7.6.2018

Israelreise mit dem Kolpingbildungswerk                       2. - 15. April 2019

Neben dem Besuch der christlichen Stätten in Jerusalem, Bethlehem, Nazareth und dem See Genezareth gewährt diese Reise einen Einblick in die wechsel-hafte Geschichte des Landes und die heutige Lebenssituation der Menschen mit ihren unterschiedlichen Religionen. 

Die Reise beginnt in der judäischen Wüste bei Jericho, dort, wo vor über 3500 Jahren das Volk Israel in das Land einzog. Wir spüren den Wurzeln des Judentums nach. Weiter geht es nach Galiläa. In der Region Megiddo, dem Partnerkreis des Hochsauerlandkreises, lag die 2. Königstadt Salomons,
deren Ruinen bis heute verhalten sind. In Nazareth kommen wir dem Christen-tum auf die Spur, in Kanaa, auf dem Berg Tabor und am See Genezareth, wo Jesus mit seinen Jüngern lebte und wirkte.
Von den Golanhöhen geht es Richtung Mittelmeer: Akko und Haifa. In Bethlehem geben die Hirtenfelder und die Geburtskirche Zeugnis Jahrhunderte alter christlicher Tradition. In Jerusalem schließlich begegnen wir den Menschen aller drei Religionen, Juden, Christen und Muslimen auf engsten Raum und besuchen ihre heiligen Stätten, sowie die Holocaust Gedenkstätte
Yad Vashem, die Chagallfenster und haben die Möglichkeit an der Palmsonntags Prozession teilzunehmen.
Die Reise wird von Else Garske und dem Kolping Diözesanpräses Sebastian Schulz geleitet.

Nähere Informationen unter:
Kolping-Bildungswerk Paderborn Gesellschaftspolitische Akademie, Nottebohmweg 2-8, 59494 Soest (Tel: 02921 3623-0) oder Else Garske (Tel: 0291 58290).

Familienfreizeit auf Juist 

Die Kolpingfamilie Freienohl und der Pfarrgemeinderat der St. Nikolaus-Gemeinde  Freienohl planen eine Familienfreizeit vom 14.10. - 18.10.2019 auf der Insel Juist. Das Angebot richtet sich an Kinder, Eltern und Großeltern.

Unterkunft ist die Jugendherberge Juist

Die Kosten betragen max. 150,00 Euro pro Person, der Betrag wird durch Sponsoring und Aktionen noch gemindert. Im Preis inbegriffen sind Vollpension und Bus & Fährkosten.

Es gibt ein buntes Programm mit Drachenbauen, Wattwanderung, Besuch des Meerwasser-Schwimmbades.

Kontakt: Gerlinde Schmidt (Tel. 02903 850 977), Wolfgang Kossmann (Tel. 02903 6251) oder Andrea Dziengel (Tel. 02903 972 9555)

Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen.

Veranstalter: Kolpingfamilie & PGR Freienohl

Orgelkonzert in der Hamburger Elbphilharmonie

Am Wochenende 25./26. Januar 2019 (Freitag/Samstag) bieten
wir eine Fahrt zu einem Orgel-konzert in der Elbphilharmonie
in Hamburg an. Es spielt Hans-Ola Ericsson, ein schwedischer Organist und Komponist, ist eine absolute Ausnahmeerscheinung in der internationalen Orgelszene. Er spielt am Freitagabend an der Klais-Orgel im Großen Saal der Elbphilharmonie sowohl Eigenkompositionen als auch Werke von J. B. Bach, T. Ungvary od. O. Messiaen. Kaum ein anderer Organist hat in den letzten Jahren so viele zeitgenössische Uraufführungen gespielt wie er, kaum einer hat sich so sehr der Suche nach neuen Klängen verschrieben.

 

Leider konnte bei der Elbphilharmonie nur ein begrenztes Kartenkontingent von 20 Karten bestellt werden. In Absprache mit Pfarrer Schmitt und Frau Grundhoff wurde die Reise den Organisten und Chorleitern unseres Pastoralverbundes mit ein paar Tagen Vorlauf vor der Veröffentlichung in Pfarrbrief und Internet vorgestellt und angeboten. Die Resonanz war/ist so groß, dass bereits eine Warteliste angefangen werden musste. Dieser Zuspruch hat uns überrascht und wir freuen uns darüber, dass die Fahrt so großes Interesse findet. Andererseits bedauern wir, zum jetzigen Zeitpunkt nicht alle Interessenten berücksichtigen zu können.


Kontakt: Martin Klauke (Tel. 0291-52883) oder  Mail (klauke@katholische-kirche-meschede-bestwig.de)