Personalien

Neue Gemeindereferentin 

Mit einer Strophe aus dem Lied „Neuanfang“ des deutschen Liedsängers Clueso, welche mich besonders in der letzten Zeit begleitet hat, möchte ich mich kurz bei Ihnen und Euch vorstellen.

Darin heißt es:
„Ich bin nicht immun gegen Gegenwind, doch ich laufe los. All die schönen Erinnerungen, ich halt sie hoch! Ich fühle mich einen Tag schwach, einen Tag wie neu geboren. Ich will alles nicht bekämpfen, ich will neues formen. Folge meinem Ruf, träume von Wolken leicht. Ich räume die Blüten aus dem Weg, nutze die Gelegenheit. Halt mich am
Vorne fest, es fühlt sich wacklig an….. Herzlich Willkommen Neuanfang!“


Mein Name ist Ana Jezildic. Ich bin 23 Jahre alt, aufgewachsen in Belecke als Tochter kroatischer Einwanderer. Im Juli 2017 habe ich mein Studium der Religionspädagogik abgeschlossen. Zum 1.8.2017 trat ich meine Stelle als
Gemeindeassistentin im Pastoralverbund Esbeck-Hörste-Böckenförde (Lippstädter-Nord-Osten) an. Diese Zeit der Ausbildung prägt mich persönlich maßgeblich. Wie es der Liedtext ausdrückt, schätze ich die vergangenen zwei Jahre meiner Assistenzzeit sehr. In ihr durfte ich fachlich und persönlich eine Menge über mich selbst und damit verbunden auch meinen Glauben lernen.


Im Juni 2019 wurde mir vom Erzbistum Paderborn mitgeteilt, dass ich zum 1.8.19 meine erste Planstelle bei Ihnen im Pastoralen Raum Meschede Bestwig mit 50% Beschäftigungsumfang in der Gemeindearbeit und mit weiteren 50% für die Initiative „Jugendcafe Pan“ antreten darf.
Herzlich Willkommen Neuanfang heißt es für mich nun auf vielen Ebenen. Ich freue mich sehr, Sie und Euch kennen zu lernen. Besonders dankbar bin ich dafür, dass wir diesen Neunanfang gemeinsam begehen werden.

Für und auf diesem Weg wünsche ich uns allen Gottes Segen.
Ihre Gemeindeassistentin
Ana Jezildic

85. Geburtstag und Diamantenes Priesterjubiläum  Ernst Harnacke

Am Fronleichnamstag vollendete unser Pensionär Ernst Harnacke sein 85. Lebensjahr und am 25. Juli feierte er im kleinen Kreis
im Seniorenhaus St. Elisabeth sein 60-jähriges Priesterjubiläum.
Seit seiner Pensionierung als Pfarrer in Witten, wo er Jahrzehnte segensreich gewirkt hat und der Rückkehr in seine Heimatstadt Meschede hat er sich solange es gesundheitlich möglich war bis Anfang des Jahres mit seelsorglichem Ein-fühlungsvermögen und großer Treue der alten Menschen im Seniorenhaus St. Elisabeth angenommen.

Wir danken ihm für seinen Dienst und wünschen ihm weiterhin alles Gute und Gottes Segen! Pfr. M. Schmitt