Corona-Zeit

Gottesdienste in unseren Kirchen 

Inzwischen konnten wir in  Erfahrungen sammeln, wie die Feier von Messen unter den Corona-Bedingungen möglich ist. In allen unseren Gemeindekirchen sind wieder Messfeiern unter diesen besonderen Voraussetzungen möglich. Überall wurden die Kirchenräume entsprechend vorbereitet.   

In den Kapellen sind Gottesdienste noch nicht möglich.

 

Werktagsmessen

In unseren Gemeinden werden wir in der Woche nach Fronleichnam wieder mit den Werktagsmessen beginnen.

 

St. Walburga-KrankenhausAb 2.6.2020 finden Werktagsmessen in der Krankenhauskapelle statt (dienstags, mittwochs, donnerstags, freitags) jeweils 18.00 Uhr. Sonntagsmessen fallen weiterhin aus.

 

Abtei Königsmünster: Werktagsmessen um 17.45 Uhr

Hl. Messen in unseren Gemeinden

Die Vorgaben des Infektionsschutzes werden dabei selbstverständlich berücksichtigt:

  • In den Bänken sind in einem sicheren Abstand Sitzplätze markiert.
  • Es gibt einen Ordnungsdienst, der aus Sicherheitsgründen eine Anwesenheitsliste führt. Die Listen werden nach einer möglichen Inkubationszeit von vier Wochen vernichtet. (Diese Anwesenheitslisten müssen laut der "Verordnung des Schutzes vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus" des Landes NRW ab dem  30.5.2020 geführt werden.)
  • Sie können die Durchführung dieser Auflage erleichtern, indem Sie eine Adressennotiz schon zu Hause vorbereiten und am Eingang der Kirche beim Ordnungsdienst abgeben. Diese Adressennotiz muss für jeden Gottesdienst neu ausgefüllt werden.
  • Sie finden hier eine Vorlage zum Ausdrucken. 
Anwesenheitsnachweis für den Gottesdienst
Handzettel-TN.pdf
PDF-Dokument [59.1 KB]
  • Auf Gemeindegesang, bei dem unter Umständen virenhaltige Aerosole besonders weit transportiert werden, muss innerhalb der Kirche leider verzichtet werden. Statt dessen erklingt u.a. Orgelmusik.
  • Ebenso werden die Besucher gebeten, ihr eigenes Gebetbuch „Gotteslob“ mitzubringen.
  • Die Hl. Kommunion wird den Teilnehmenden direkt am jeweiligen Platz ausgeteilt.
  • Die Verantwortlichen bitten die Gläubigen, zum Gottesdienst möglichst einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und beim Betreten und Verlassen der Kirche und auf den Kirchplätzen die üblichen Sicherheitsabstände einzuhalten.

Menschen aus den „Risiko-Gruppen“ für eine Corona-Infektion – Senioren und Menschen mit Vorerkrankungen – werden gebeten, weiterhin die Gottesdienste im Fernsehen, Radio oder Live-Stream mitzufeiern.

 

Ein Kommunionempfang ist nach Absprache unter den Richtlinien auch außerhalb des Gottesdienstes möglich. Interessierte können sich dazu an ein Mitglied des Seelsorgeteams bzw. an das Pfarramt (Tel.: 0291 / 9022880 bzw. pfarramt@katholische-kirche-meschede-bestwig.de) wenden.