Sternsingeraktion 2018

„Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“ heißt das Leitwort der diesjährigen
60. Aktion Dreikönigssingen, das Beispielland ist Indien. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion,
bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Mehr als eine Milliarde Euro sammelten die Sternsinger seit dem
Aktionsstart, mehr als 71.700 Projekte für benachteiligte Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa wurden in dieser Zeit unterstützt.


Das Kindermissionswerk, das die Aktion verantwortet, ist in Kontakt mit vielen Partnern in der ganzen Welt, die Hilfsprojekte durchführen. Ein Partner ist auch die Abtei Königsmünster mit ihrem Kindergartenprojekt in Tansania. Ein Teil der
Spendengelder, die die Sternsinger gesammelt haben, werden in diesem Jahr  gezielt in dieses Projekt fließen.

Bereich Kirchspiel Calle

33 Sternsinger zogen in Berge und Visbeck von Haus zu Haus, um den Segen in die Häuser zu bringen. Dabei sammelten sie für das Projekt „Kindergärten in Riroda“ der Abtei Königsmünster. Bruder Antonius stellte das Projekt in der Sternsingermesse vor. Text und Bild: Marie-Luise Kayser

 

In Calle und Wallen waren 8 Gruppen unterwegs, eine davon war eine Gruppe von Erwachsenen, gespendet wurden 2.957.41 €.

"Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit - in Indien und weltweit" Unter diesem Motto machten sich am Samstag, 6. Januar  34 Kinder und 4 Erwachsene aus Freienohl auf den Weg, um möglichst viele Geldspenden einzubringen. Eine tolle Summe von 3.885,97 € wurde zusammen getragen. Allen Kindern und den Erwachsenen an dieser Stelle noch mal ein herzliches Dankeschön für euer Engagement!

 

 

13 Sternsinger zogen am Sonntag, 7.1. durch Grevenstein

 

 

 

Olpe hat 821,21 € Spenden eingesammelt und wir hatten 13 Sternsinger.

41 Kinder und 3 Erwachsene haben aus Wennemen, Bockum und Stockhausen teilgenommen. Die Spendensumme beträgt 3018,58€. Recht herzlichen Dank allen Spendern!

 

Bereich Meschede

In der St.-Johannes-Pfarrgemeinde Eversberg brachten fast 50 Sternsinger die weihnachtliche Botschaft in die Häuser der Bergstadt und ersangen das Rekordergebnis für Eversberg in Höhe von 3.821,10 €. Die Spenden aus Eversberg gehen zur Hälfte an das BDKJ-Projekt für Indien und an das Projekt der Abtei Königsmünster für Tansania.

 

In Meschede Mariä Himmelfahrt gingen am 5.und 6. Januar 60 Sternsinger durch den Mescheder Norden und sammelten 8.040,- €  Ein herzliches Dankeschön allen Kindern, Begleitern und Spendern die die Aktion unterstützt haben. Der Erlös geht an das Partnerprojekt in Cochabamba, welches von der Pfarrgemeinde und der Mariengrundschule gefördert wird.

 

In der Gemeinde St. Walburga, Meschede, waren 14 Sternsingergruppen unterwegs, insgesamt 47 Kinder und Jugendliche.

 

Die Sternsinger in Remblinghausen konnten Remblinghausen 4.223,63 € für die Hilfsprojekte sammeln.

In Wehrstapel-Heinrichsthal waren am 7. Januar  27 Sternsinger unterwegs. Die Aktion wurde von der KjG organisiert. Sie haben für das Projekt Kindergärten in Riroda(Ransania) von der  Benediktinerabtei Königsmünster gesammelt. Foto: Marie Luise Balder

Bereich Ruhr-Valmetal 

Die Sternsinger aus Andreasberg und Wasserfall 

Am vergangenen Samstag waren die Sternsinger der Kirchengemeinde Christkönig in Bestwig unterwegs und wurden an vielen Türen freundlich empfangen. Die kleinen und großen Könige schrieben an unzähligen Türen ihren Segen für das Jahr und sammelten insgesamt 1.779,16 € als Spende für die diesjährige Aktion gegen Kinderarbeit besonders in Indien. Die vielen gespendeten Süßigkeiten erfreuten ob der Menge nicht nur unsere fleißigen Sternsingerkinder, sondern auch die Kinder der Kath. Kita Christkönig, der Offenen Ganztagsschule Velmede und die Kinder des Kinder- und Jugendtreffs "Mittendrin" in Bestwig.

Das Organisationsteam bedankt sich an dieser Stelle noch einmal bei den vielen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die durch ihr ehrenamtliches Engagement die Aktion in Bestwig überhaupt möglich gemacht haben. Ein weiterer Dank gilt allen Bürgern und Bürgerinnen die mit ihren Spenden nicht nur die Aktion "Dreikönigssingen" unterstützen, sondern auch die Sternsinger in ihrem Tun bestätigen und erfreuen.

 

In der St. Nikolaus-Gemeinde in Heringhausen waren 1.343,14 Euro in den Sammeldosen der Sternsinger. 

39 Mädchen und Jungen haben in Nuttlar und Ostwig den Segen in die Häuser gebracht. Nachdem sie sich während der Vorbereitung mit dem diesjährigen Motto "Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und Weltweit" beschäftigt hatten, konnten sie am Sonntag, 7. Januar, selbst mehr als 5.500,00 € (Nuttlar 2.860,00 € / Ostwig 2.690,00 €) für notleidende Kinder in der Welt auf den Weg schicken. Ein tolles Ergebnis!  Wie schon in den vorherigen Jahren haben die Sternsinger einen Teil der Süßigkeiten, die sie bei der Aktion bekommen haben, der Mescheder Tafel gespendet.

Zum Schluß sagen wir „VIELEN DANK!“ allen Nuttlarern und Ostwigern für die freundliche Aufnahme der Sternsinger und die große Spendenbereitschaft, allen kleinen und großen Helfern, die die Durchführung der Aktion erst möglich machen und natürlich allen Sternsingern – ihr könnt stolz auf Euch sein!

 Eure „Sternsingervorbereitungs-Teams“. Foto: A. Osebold

 

Am Sonntag, dem 7. Januar gingen die Sternsinger aus Ramsbeck, Berlar und Valme von Haus zu Haus. Für die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder weltweit, haben sich insgesamt 41 Jungen und Mädchen, darunter fast alle Kommunionkinder und auch schon Kinder aus der 1. und 2. Grundschulklasse gemeldet. Sie haben in Berlar 416,26 €, in Ramsbeck 1.938,50 € und in Valme 202,31 € gesammelt. Viele spendeten auch gesammelte Süßigkeiten, diese kommen dem Margarethenhof in Andreasberg zugute. Vielen Dank an alle Kinder für ihren Einsatz und ihr gutes Werk. 

Am Samstag, 6.1., hat die Kirchengemeinde St. Andreas in Velmede die Sternsinger-aktion durchgeführt. Nach der kleinen Aussendungsfeier in der St. Andreas-Kirche, machten sich 47 Teilnehmer, davon 16 Erwachsene,  auf den Weg durch den Ort. Die großen und kleinen Sternsinger konnten sich Mittags im Pfarrheim mit einem gemeinsamen Essen stärken. Das Organi-

sationsteam bedankt sich bei allen Sternsingern und Spendern für eine erfolgreiche Aktion und die Spendensumme von 3.794,89 €.   Foto:  K. Streich