Einladungen aus den Klöstern

Tag der offenen Klöster 

Am Samstag, 21. April, laden die Ordens-gemeinschaften in Deutschland zum Tag der

offenen Klöster ein. Daran beteiligen sich auch die Abtei Königsmünster der Benediktiner in Meschede und das Bergkloster Bestwig der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel. Koordiniert durch die Deutsche Ordens-obernkonferenz (DOK) öffnen an diesem Tag Klöster und Konvente in ganz Deutschland ihre Türen für alle, die am Ordensleben interessiert sind oder mal hinter die Kulissen des klöster-lichen Alltags schauen wollen. Das Thema des Tages lautet „Gut. Wir sind da.“


Im Bergkloster wird der Tag mit dem Mittagsgebet um 12 Uhr eröffnet. Das weitere Programm: 12.15 Uhr Mittagessen mit den Schwestern. Zwischen 15 u. 16 Uhr Gespräch bei Kaffee und Kuchen mit den jungen Schwestern im Noviziat, 16 Uhr Schriftgespräch mit Schwestern, 17 Uhr Vesper in der Klosterkirche.
Durchgehend: ab 13.30 Uhr Kloster-Café, Gespräche und Begegnung mit Schwestern in den Konventsräumen, Klosterführungen individuell und in Gruppenund endet mit der Vesper um 17 Uhr.

In der Abtei beginnt das Programm um 10 Uhr und schließt ebenfalls
mit der Vesper um 17 Uhr ab.
Die Ordensleute heißen die Besucher willkommen, werden sie durch das Kloster führen und Fragen zu ihrer Lebensweise, ihrer Arbeit und ihrer Spiritualität beantworten. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl aller Gäste gesorgt.

Abtei Königsmünster

Di 1.5. 6.30 Uhr Morgenhore, alle weiteren Gebetszeiten und Gottesdienste                                 entfallen
Mi 9.5. 17.45 Uhr Konventamt u. Vesper, keine VA- Messe
Do 10.5. 9.30 Uhr Konventamt, 17.45 Uhr Vesper
Sa 19.5. 17.30 Uhr VA- Messe, 20.00 Uhr Vigil
So 20.5. 9.30 Uhr Pontifikalamt, 17.45 Uhr Vesper
Mo 21.5. 9.30 Uhr Eucharistiefeier, 18.30 Uhr Vesper (ohne sak. Segen)

Beichtgelegenheiten:

mittwochs: 10 – 12 Uhr (Beichtgespräche)
freitags: 15 – 17 Uhr

Bergkloster Bestwig

Sa 21.4. Tag der offenen Klöster
So 29.4. Konventsmesse um 9.00 Uhr mit Erneuerung der Gelübde von Sr.                      Franziska Lennartz
Mo 21.5. Pfingstmontag: Ordnung wie sonntags
So 27.5. Dreifaltigkeitsfest: Patronatsfest unserer Kloster kirche. Konventsamt                  mit gemeinsamer Erneuerung der Gelübde der Ordensfrauen

Interreligiöse Meditation 

Die Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel laden ein zur  interreligiösen Meditation an wechselnden Orten. Willkommen sind alle, „die eine Sehnsucht nach Transzendenz spüren, ganz unabhängig von ihrer Religion oder Weltanschauung“, erklärt Initiatorin Schwester Maria Ignatia Langela aus dem Bergkloster. Im gemeinsamen Schweigen wolle man die natürlichste und einfachste Form des gemeinsamen Betens erfahren.

Die Meditationen finden seit September 2016 alle zwei Monate an wechselnden
geistlichen Orten statt. Bislang trafen sich immer 30 bis 40 Interessierte zuerst im Bürgertreff des Bestwiger Rathauses, dann im Bergkloster Bestwig, in der Mescheder Moschee und im buddhistischen Zentrum Arnsberg.

Der nächste Termin ist Donnerstag, 10. Mai um 19 Uhr in der evangelischen Kreuz-Kirche in Bestwig.

Nähere Informationen gibt auch Schwester Maria Ignatia im Bergkloster Bestwig unter Tel. 02904 808-339.                                                             12.3.2018