Einladungen aus den Klöstern

Foto: Pater Jonas Wiemann

Einladung zur Eröffnung des spirituellen Wanderweges am 25. Juni

Begonnen hatte der Tag mit der Eucharistiefeier in der Abteikirche Königsmünster. Abt Aloysius Althaus gab den Wanderern den Reisesegen. Um elf Uhr begab sich die Gruppe dann auf den 15 Kilometer langen Weg nach Bestwig. Im Gepäck befanden sich auch die druckfrischen Begleithefte mit den spirituellen Impulsen.

Beim Blick über die Moschee zur Abtei geht es beispielsweise um das Zusammenleben der Religionen, beim Überqueren der Autobahn 46 über die zunehmende Geschwindigkeit unseres Lebens und an der Burgruine in Eversberg um das eigene Verhältnis zum Thema Vergänglichkeit.

„Ich wandere oft. Aber heute habe ich eine Leichtigkeit gespürt wie selten. Die Weite der Landschaft hat auch unsere Seelen geöffnet“, sagt Sabine Kruth aus Hemer. Sie hatte durch eine Zeitungsmeldung von der Eröffnung des Weges erfahren. Auch Christel Kotthaus aus Arnsberg zeigte sich begeistert: „Der Weg ist landschaftlich sehr vielseitig. Die Impulse tun gut. Und ich fand es schön, mit vielen Leuten ins Gespräch zu kommen.“

Die Benediktiner aus der Abtei Königsmünster und die Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel aus dem Bergkloster zogen ebenfalls ein positives Fazit. „Die Gruppe war sehr harmonisch, die Rückmeldungen waren positiv“, beobachtete Schwester Maria Ignatia Langela. Im Bergkloster endete der Tag mit der Vesper und einem gemeinsamen Abendessen im Innenhof bei Würstchen und Kartoffelsalat.

 

Das Begleitheft mit der Routenbeschreibung und den Impulsen ist ab sofort für zwei Euro in den beiden Klosterläden erhältlich. Am 20. August laden die beiden Ordensgemeinschaften zu der Eröffnung der nördlichen Route vom Bergkloster Bestwig über den Ostenberg, durch Wehrstapel und an der Hünenburg vorbei zur Abtei Königsmünster ein. Dann beginnt der Gottesdienst um 9 Uhr und die Wanderung um 10 Uhr. U. Bock

 

 

Internet: www.koenigsmuenster.de und www.smmp.de

 

Abtei Königsmünster

AbteiSommer 2017

Samstags in den Sommerferien um 10.30 Uhr und 14 Uhr bieten die Mönche öff entliche und kostenlose Führungen durch die Kirche und das Klostergelände an. Der Treffpunkt ist vor dem AbteiForum. Mittags um 13.30 Uhr spielen
Mönche „ihre“ neue Orgel. Mit Köstlichkeiten aus Abteiküche und -bäckerei können Sie sich im AbteiForum stärken. Ein Missionsbasar bietet seine Waren für einen guten Zweck an.


Dienstags in den Sommerferien laden die Mönche zu Sommererlebnis-abenden:
18.7. SINGEN - Obertonchor Düsseldorf, Leitung Ch. Bollmann (Dies ist eine Veranstaltung des Spirituellen Sommers, deshalb gelten gesonderte Eintrittspreise)
25.7. LESEN – Schmökern im Abteiladen
1.8. TRÄUMEN – Licht, Klang und literarische Texte in der Abteikirche


Der Erlebnisabend beginnt jeweils um 20 Uhr und um 22 Uhr mahnt die klösterliche Nachtruhe zum Ende. Die Kosten betragen pro Person 5 Euro, Kinder unter 14 Jahren sind frei.

Bergkloster Bestwig

Interreligiöse Meditation 

Die Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel laden ein zur  interreligiösen Meditation an wechselnden Orten. Willkommen sind alle, „die eine Sehnsucht nach Transzendenz spüren, ganz unabhängig von ihrer Religion oder Weltanschauung“, erklärt Initiatorin Schwester Maria Ignatia Langela aus dem Bergkloster. Im gemeinsamen Schweigen wolle man die natürlichste
und einfachste Form des gemeinsamen Betens erfahren.


Die Meditationen finden seit September 2016 alle zwei Monate an wechselnden
geistlichen Orten statt. Bislang trafen sich immer 30 bis 40 Interessierte zuerst im Bürgertreff des Bestwiger Rathauses, dann im Bergkloster Bestwig, in der Mescheder Moschee und im buddhistischen Zentrum Arnsberg. Diesmal richtet die evangelische Kirchengemeinde in Bestwig das Treff en aus.

 

Der nächste Termin und Ort wird rechtzeitig bekanntgegeben. Nähere Informationen gibt auch Schwester Maria Ignatia im Bergkloster Bestwig unter Tel. 02904 808-339.                       28.3.2017