Seelsorge in den Senioreneinrichtungen

Frau Müller, Frau Schmidt, Sr. Maria Martha, Frau Roth

In einem bundesweit einmaligen Projekt fördert das Erzbistum seit 2013 Stellenanteile der seelsorglichen Begleitung in kirchlichen Einrichtungen der stationären Hilfe. Vorbereitet werden die seelsorglichen Begleiter/innen
in einem elf Monate dauernden und 142 Stunden umfassenden Kurs des Diözesan-Caritasverbandes Paderborn. Der seelsorgliche Dienst erfolgt in Abstimmung zwischen der Einrichtungsleitung und dem leitenden Pfarrer des Pastoralverbundes, in dem die Einrichtung liegt.
Inzwischen gibt es in unserem Pastoralverbund Meschede Bestwig in folgenden
Einrichtungen der stationären Hilfe Frauen, die eine Beauftragung durch unseren Erzbischof erhalten haben für die seelsorgliche Begleitung von Bewohnern, Mitarbeitern und Angehörigen:


Caritas-Seniorenzentrum St. Elisabeth Meschede: Monika Roth
Seniorenzentrum Blickpunkt Meschede: Hiltrud Müller
Altenzentrum Lindenhof Meschede: Elisabeth Schmidt
Christophorus Seniorenresidenz Velmede: Sr. Maria Martha

 

Regelmäßig treffen sich die sehr engagierten seelsorglichen Begleiterinnen zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch mit Pastor Spancken - wie hier (auf Foto) in der Altenwohngemeinschaft am Bergkloster in Bestwig.