Gemeinsamer Kirchenvorstand St. Andreas

Am Montag, den 13. Januar 2014 fand die konstituierende Sitzung des Kirchenvorstandes statt. Die Besetzung des Gremiums mit Vertretern aus allen sieben Gemeinden wurde durch Rücktritt einiger Mitglieder des Kirchenvorstands St. Andreas Velmede möglich. Von den bisherigen Mitgliedern verbleiben Roland Schaub und Michael Hennemann aus Velmede im Kirchenvorstand. Als neue Mitglieder wurden Hubert Richter (Andreasberg), Ludger Becker (Bestwig), Stephan Gerbracht (Heringhausen), Ewald Heimes (Ramsbeck), Robert Friedrichs (Nuttlar) und Carl-Ferdinand von Lüninck (Ostwig) in das Gremium gewählt. Pfarrer Günter Eickelmann gehörte dem Kirchenvorstand bis zum 30.9.2015 als 1. Vorsitzender an.

 

Der Wechsel mit einer Besetzung aus allen Ortsteilen sei ein Beweis dafür, dass zwischen den Gemeinden im früheren Pastoralverbund ein echtes Vertrauen gewachsen sei, so Roland Schaub, den die Mitglieder in seinem Amt als 1. stv. und geschäftsführender Vorsitzender bestätigten. Sein Stellvertreter ist nun Ludger Becker aus Bestwig. In ihrer ersten Sitzung haben die Kirchenvorsteher bereits wichtige Beschlüsse getroffen - so soll zum Beispiel in diesem Jahr die Außenrenovierung der St.-Joseph-Kirche in Ostwig erfolgen.

 

Jörg Fröhling