Advent 

Stiller Abend im Advent

Zu einem Stilleabend im Advent sind alle Frauen am Mittwoch, 13. Dezember, um 20 Uhr in die Mariä Himmelfahrtskirche eingeladen.
Das meditative Abendgebet mit adventlichen Texten, Liedern und Stillezeiten lädt ein zur Ruhe zu kommen. Mitten in den vielen vorweihnachtlichen Vorbe-reitungen soll dieser Abend der Freude Raum geben, sich auf das Fest der Geburt Jesu vorzubereiten.
Der Abend wird angeboten im Rahmen des Programmes der „Frauen auf Schatzsuche“ Alle interessierten Frauen sind herzlich eingeladen! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!
Kontakt: Gemeindereferentin Roswitha Gadermann

Bußgottesdienste und Beichtgelegenheit

Zur Vorbereitung auf das Weihnachtsfest laden wir herzlich ein zur Mitfeier der Bußgottesdienste und zum Empfang des Bußsakramentes.


Bußgottesdienste feiern wir am Freitag, 15.12. um 18.30 Uhr in Christkönig Bestwig und am Sonntag, 17.12. um 17 Uhr in St. Walburga Meschede und um 18 Uhr in St. Nikolaus Freienohl.


Zusätzlich zur Beichtgelegenheit in der Abtei Königsmünster und zur regelmäßigen Beichtgelegenheit an jedem Samstag von 18 bis 18.30 Uhr in St. Walburga Meschede laden wir zu folgenden Zeiten ein, das Sakrament der Versöhnung zu empfangen:
Samstag, 16. Dezember von 16 - 17 Uhr in St. Andreas Velmede, in St. Luzia Berge, in St. Nikolaus Wennemen, in St. Jakobus Remblinghausen 16.30 - 17.15 Uhr in Hl. Familie Wehrstapel-H.
Samstag, 23. Dezember von 16 - 17 Uhr in St. Severinus Calle und in
St. Nikolaus Freienohl.

Friedenslicht von Betlehem 

Die Pfadfinder beteiligen sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion „Friedenslicht aus Betlehem“. Dafür werden die Wölflinge und ihre Leiter das Licht bei der zentralen Aussendungsfeier für das Erzbistum Paderborn am 3. Adventssonntag in Dortmund in Empfang nehmen.
In Meschede wird das Friedenslicht während eines Pfadfindergottesdienstes
am Sonntag, 17. Dezember, um 18.15 Uhr in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt ausgeteilt. 

Im Wortgottesdienst am Dienstag, 19. Dezember, um 18.30 Uhr in der
St.-Johannes-Pfarrkirche Eversberg wird das Friedenslicht von Betlehem in feierlicher Form Einzug in die Eversberger Kirche halten.


Das in der Geburtsstadt Jesu entzündete Licht wird alljährlich am dritten Adventswochenende an Pfadfindergruppen aus ganz Europa gesandt. Anschließend wird die kleine Flamme mit dem Zug in über 30 größere Städte in Deutschland gebracht und dort in zentralen Feiern an die Gruppen gegeben,
die es zu Weihnachten in vielen regionalen und lokalen Aktionen weiter reichen. Jedes Jahr bringen Pfadfinder das Friedenlicht aus Betlehem nach Deutsch-land. Seit dem Aussendungsgottesdienst am dritten Advent brennt es in unseren Kirchen und wird während der Weihnachtsgottesdienste verteilt. Kleine Kerzen werden für 1 Euro zum Kauf angeboten. (Das Geld geht als Spende an das Babyhospital in Bethlehem). Mit diesen Kerzen kann es dann während der Gottesdienste brennen und anschließend auch mit in die Häuser und Wohnungen genommen werden.

Das who is who der Krippe

„Hättet Ihr von der Walburga-Realschule nicht Interesse, die Krippe im kommenden Advent zu gestalten?“ Aus dieser Anfrage des Pfarrge-meinderates Mariä Himmelfahrt ist ein Kunst-projekt in Kooperation der Gemeinde und der Realschule entstanden, das in der Adventszeit in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt realisiert wird.

 

Alle 13 Klassen und das Lehrerkollegium werden in der kommenden Zeit insgesamt 14 Krippen-

figuren und Figurengruppen interpretieren und diese im Kirchenraum präsentieren. Ab dem ersten Advent werden die Figuren nach und nach im Kirchenraum zu sehen sein.

Die Besucher dürfen gespannt sein, wie die einzelnen bekannten „Personen“ der Krippe interpretiert und auch aktualisiert werden. Start ist am 29. November, zu sehen sind die Figuren zu den Gottesdienstzeiten.  M. Thiele

Weitere Informationen unter: www.who-is-who.jimdo.com

Heukrippe Eversberg

Foto: TW

Am 1. Adventssonntag, 3.12., um 17 Uhr
wird die Eversberger Heukrippe im Musikpavillion auf dem Dr.-August-Pieper-Platz eröffnet, das erste Bild zeigt die Herbergssuche.
Ab dem zweiten Adventsonntag wird das
zweite Bild „Stall von Bethlehem“ eröffnet.
Am 3.Advent um 16 Uhr lädt die Musik-kapelle Eversberg zu einer adventlichen
Stunde in die Pfarrkirche ein, anschl. beginnt
an der Heukrippe das traditionelle Turm- und Weihnachtsblasen.
Ab Hl. Abend nach der Krippenfeier wird dann die Heukrippe das Weihnachts-bild im Stall von Bethlehem zeigen.

Projektkirche Bestwig

Im Advent 2015, Foto: M. Klein

An den drei Sonntagen des Advent (18 Uhr) und am Heilig Abend (22 Uhr) stehen die Gottesdienste in der Bestwiger Christkönig-Kirche wieder unter einem besonderen Leitgedanken.
„Lichtblicke“ ist in diesem Jahr die Überschrift zu Bildern, Texten und besonderer musikalischer Gestaltung.
Der Arbeitskreis Projektkirche lädt herzlich zur Mitfeier ein.

Advent im Eine-Weltladen

Das Bild des diesjährigen Adventskalenders stammt vom Künstler Josué Sánchez aus Peru. Er lebt im Mantaro-Tal der Anden. MISEREOR unterstützt die nachhaltige Landwirtschaft
in diesem Tal und den Einsatz der Bevölkerung gegen die Vergiftung der Umwelt durch den Abbau von Rohstoffen. Auch die GEPA hat Partner in Peru, denn dort werden einige Produkte
des Fairen Handels angebaut – darunter Kaffee, Kakao und Bananen. Der Adventskalender erzählt die Geschichte von der Geburt Jesu immer wieder mit einem neuen und kreativen Blick.
Diesen Kalender bekommen Sie im Eine-Weltladen, ebenso natürlich, wie jedes Jahr in der Adventszeit Leckereien und Kunsthandwerk, Spekulatius, Pfeffernüsse, Lebkuchen und den Nikolaus!


Die Öffnungszeiten des Eine-Weltladens im Stiftscenter:

Mi, Do 15 – 18 Uhr, Di/Fr/Sa 9.30 - 12.30 Uhr