Wort-Gottes-Feiern

Wir möchten an dieser Stelle alle Gemeindemitglieder herzlich bitten, mitzuhelfen, dass die Wort-Gottes-Feier, in der das Wort Gottes im Mittelpunkt steht, in der wir die Gegenwart Jesu Christi in seinem Wort feiern, ihren Platz im Leben der Gemeinde findet. Die Wort-Gottes-Feier schmälert nicht den Wert und die Bedeutung der Heiligen Messe. Vielleicht ist es sogar umgekehrt: Was nicht mehr so oft gefeiert werden kann, wird für die Gemeinde gerade dadurch wieder wertvoller und bedeutender.



Mittlerweile haben  neue Leiter/-innen von Wort-Gottes-Feiern die bischöfliche Beauftragung erhalten; bei den bisherigen Leiter/innen ist die ursprüngliche Beauftragung auf alle Gemeinden des Pastoralverbundes Meschede-Bestwig ausgeweitet worden. 

 

An dieser Stelle möchten wir auch darüber informieren, dass der Generalvikar uns die Genehmigung für Wort-Gottes-Feier am Sonntag erteilt hat für den Fall der Abwesenheit von mehr als einem aktiven Priester aus gerechtem Grund (kurzfristige Erkrankung, Urlaub o.ä.).


Wir danken allen, die sich in den Gemeinden unseres Pastoralverbundes Meschede-Bestwig auf irgendeine Weise im liturgischen Bereich engagieren und dafür sorgen, dass wir Gottesdienste feiern können.

Wir sagen herzlichen Dank allen, die sich um die Kirche als Gottesdienstraum kümmern (Blumenschmuck, Reinigung, Erhaltung, ...), die sich in die Liturgie einbringen (den Küstern/innen, den Ministranten/innen, den Lektoren/Lektorinnen, den Kommunionhelfer/innen, den Organisten/innen, den Kirchenchören, den Musikgruppen, den Familiengottesdienstkreisen und Kleinkindergottesdienstkreisen).


Ein besonderes Dankeschön gilt an dieser Stelle besonders auch den Wort-Gottes-Feier-Leiter/innen! Mögen unsere Gottesdienste eine echte Kraftquelle für uns sein, aus der wir Kraft, Trost, Ermutigung und Hoffnung schöpfen können.    

Pastor Werner Spancken

 

Das Schottmessbuch bietet eine gute Möglichkeit, sich auf die Schrifttexte der Hl. Messe und der Wort-Gottes-Feiern einzustimmen:

Schott-Messbuch

Direktorium für das Erzbistum Paderborn